Solidaritätsdemo für Nasrin Sotoudeh

Das Jahr 2019 stand unter dem Vorzeichen der Kampagne „Mut braucht Schutz“. Die Kampagne setzt den Schutz derjenigen ganz oben auf die Agenda, die Ihr Leben riskieren, um das Leben anderer Menschen zu verbessern, indem sie sich für die Menschenrechte einsetzen. Denn, wer sich für Menschenrechte engagiert, wird häufig und zunehmend diffamiert, überwacht, durch repressive Gesetze an der Arbeit gehindert – manchmal sogar ermordet. Immer mehr mutige Aktivistinnen und Aktivisten lassen sich davon aber nicht abschrecken und treten Menschenrechtsverletzungen entschlossen entgegen.

So auch die iranische Anwältin Nasrin Nasrin Sotoudeh aus Teheran, die gegen die staatlich vorgeschriebene Zwangsverschleierung im Iran protestierte und dafür zu insgesamt 38 Jahren Gefängnis und 148 Peitschenhieben verurteilt wurde. Nasrin Sotoudeh setzt sich – zunächst als Journalistin, später als Anwältin – bereits seit vielen Jahren für die Rechte von Frauen und gegen die Todesstrafe im Iran ein, auch wenn sie sich damit großer Gefahr aussetzt und in das Visier der dortigen Justiz geriet. Insbesondere in ihrem Protest gegen die staatlich vorgeschriebene Zwangsverschleierung steht Sotoudeh symbolisch für viele andere iranische Frauen und Mädchen, die sich friedlich für ihre persönliche Freiheit und ein Leben ohne Zwang einsetzen.

Inspiriert von der Bewegung mutiger Frauen und Mädchen, die im Iran ihr Kopftuch abnehmen und es als friedliche Protestaktion gegen das Zwangs- Verschleierungsgesetz an Stöcke anbinden, sind auch wir am 14. September auf die Straße gegangen, um uns mit den Aktivistinnen solidarisch zu zeigen. Damit wollen wir zusammen mit vielen Amnesty-Aktiven in Nordhein-Westfalen auf die Situation im Iran aufmerksam machen.

Bilder: Solidaritätsaltion mit Nasrin Sotoudeh, Bezirk Düsseldorf; Treffpunkt war um 12:45 Uhr am Johannes-Rau-Platz. Vorn dort aus ging es zum Burgplatz, wo um 14:00 Uhr eine Abschlusskundgebung stattfand.

Bitte hilf Nasrin! Fordere ihre bedingungslose und sofortige Freilassung!

Bitte nimm Dir einen Moment Zeit und unterzeichne die Online-Petition von Amnesty International, die Nasrins sofortige Freilassung fordert.