Herzlich Willkommen!

Du bist auf der Website der Düsseldofer Amnesty International-Gruppe 1004 "Gegen Menschenrechtsverletzungen an Frauen" gelandet. Hier kannst Du Dich genauer über unsere Arbeit informieren.

Mitmachen

Wir freuen uns sehr, wenn Du unsere Arbeit unterstützen möchtest – es gibt viel zu tun! Scheu Dich daher nicht, uns persönlich via E-Mail (info@amnesty-duesseldorf-maf.de) zu kontaktieren, wenn Du genauere Informationen erhalten möchtest oder an einer Mitarbeit interessiert bist. Oder Du schaust direkt bei einer unserer Aktionen oder bei einem Gruppentreffen vorbei.

MaF – Menschenrechtsverletzungen an Frauen

Zwar haben die Regierungen der meisten Länder internationale Vereinbarungen zum Schutz der Frauen unterzeichnet, um deren Durchsetzung ist es jedoch vielerorts schlecht bestellt – eine Herausforderung. Auch für unsere Gruppe.
MaF ist dabei die gängige Abkürzung bei Amnesty für Menschenrechtsverletzungen an Frauen. 🙂

Wer sind wir?

Wir sind aktuell eine Gruppe von rund 15 aktiven Mädels und Jungs im Alter von 18 – 8x Jahren und wir treffen uns alle zwei bis drei Wochen im AMNESTY-Büro. Hier findest Du immer unsere aktuellen Termine. Um die 20 ehrenamtlich tätige Amnesty-Mitglieder aus Düsseldorf und der weiten Umgebung bis Köln und Stuttgart arbeiten mit, alle Altersklassen und mit 0 – 50 Jahren Amnesty-Erfahrung. Die meisten von uns wohnen in Dormagen und Düsseldorf.

Die Gruppe ist mit 50 Jahren – wir haben 2018 unser 50-jähriges Bestehen gefeiert – eine der ältesten Gruppen in der Bundesrepublik und die älteste Gruppe in Düsseldorf. Genauere Infos über unsere Arbeit findest Du hier.

Gruppentreffen der 1004 08/19

Wir treffen uns ca. alle zwei bis drei Wochen im AMNESTY-Büro auf der Grafenberger Allee. Du bist herzlich eingeladen zu kommen – eine kurze Mail an und wir Dich laden ein. Genaue Termine werden ca. 1 Woche zuvor bekannt gegeben. Weiterlesen

Tag der Menschenrechte

Der Tag der Menschenrechte wird am 10. Dezember gefeiert und ist der Gedenktag zur Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte, die am 10. Dezember 1948 durch die Generalversammlung der Vereinten Nationen verabschiedet wurde. Amnesty International nimmt diesen Tag jedes Jahr zum Anlass, die Menschenrechtssituation weltweit kritisch zu betrachten und auf aktuelle Brennpunkte hinzuweisen. Jährlich treffen sich deshalb Weiterlesen

Bilder fĂŒr die Menschenrechte

Herz

Beiträge sollen die Besucher eurer Internetseite informieren und ansprechen verwendet daher immer gute Bilder an welchen Ihr auch die Rechte habt.

Weit hinten, hinter den Wortbergen, fern der Länder Vokalien und Konsonantien leben die Blindtexte. Abgeschieden wohnen sie in Buchstabhausen an der Küste des Semantik, eines großen Sprachozeans. Ein kleines Bächlein namens Duden fließt durch ihren Ort und versorgt sie mit den nötigen Regelialien. Weiterlesen

Worte fĂŒr die Menschrechte

Taube

Das ist ein Beitrag. Beiträge werden verwendet um z.B. über erfolgreiche Amnesty Veranstaltungen zu berichten oder diese anzukündigen.

Beiträge werden nicht für statische Inhalte wie z.B. Kontakt oder Impressum verwendet. Hierfür gibt es Seiten.

Weiterlesen

Wie alles begann: Ein Toast auf die Freiheit 1961

Der Amnesty-GrĂŒnder: Peter Benenson

Vor mehr als 55 Jahren zündete Peter Benenson eine Kerze an und wusste damals noch nicht, dass dies der Beginn einer weltweiten Bewegung sein sollte. In West-Deutschland gehörte Gerd Ruge zu den Gründerinnen und Gründern der deutschen Amnesty-Sektion. Im Interview erinnert er sich an die ersten Jahren. Weiterlesen